Lyrics

Du warst mein Traum



1. Strophe
Als ich dich das erste mal sah
Dacht ich Hände weg, da lauert Gefahr,
doch mein Herz war schneller als mein Verstand.
Ab diesen Tag gab’s nur noch uns zwei,
alles andre war uns einerlei.
Unsre Liebe war wie ein stählernes Band.

Refrain
Du warst mein Traum, er ist vorbei.
Der Alltag war zuviel für uns zwei.
Liebe allein ist nicht genug,
wir merkten’s zu spät sie verging wie im Flug.
Es gibt keinen Tag, den ich bereu,
ich tät’s immer wieder verliebe mich neu.
Wer so eine Liebe niemals erlebt,
der ist noch nie im siebten Himmel geschwebt.

2. Strophe
Das große Glück es hielt nicht lang
Und mit Kleinigkeiten fing der Streß dann an.
Aus jeder Mücke wurd’ ein Elefant.
Allen Rettungsversuchen ging ich aus dem Weg
Und die Kluft zwischen uns merkten wir viel zu spät.
Unser Band der Liebe war zum zerreißen gespannt.

Refrain

Du warst mein Traum,
du warst mein Traum.
Er ist vorbei, er ist vorbei für uns zwei.

Solo

Refrain